Kontakt zum Winkler Medien Verlag








News

Tendence 2012: Trotz Besucherrückgang sind die Aussteller zufrieden

Bild vergrößern: Tendence 2012: Trotz Besucherrückgang sind die Aussteller zufrieden Die internationale Orderplattform spiegelt die wirtschaftliche Entwicklung im Euroraum wider
Frankfurt. Die internationale Konsumgütermesse Tendence schließt mit rund 46.000 Besuchern (2011: 52.0001) ihre Tore. Angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen war eine geringere Besucherzahl aus dem europäischen Ausland bereits im Vorfeld erwartet worden.

„Trotz der Eurokrise konnten Aussteller teilweise ein Wachstum bei den Orderplatzierungen verzeichnen. Die Stimmung auf der Tendence war vor dem Hintergrund eines volatilen wirtschaftlichen Umfelds durchaus positiv. Die wichtigen Einkäufer waren vor Ort“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. Damit spiegelt die Tendence die aktuellen makroökonomischen Entwicklungen wider. In den Ländern der Eurozone zeigt sich diese Entwicklung nicht nur in Volkswirtschaften wie Griechenland und Spanien, die aktuell nur eine schwache Binnenkonjunktur aufweisen. Während gerade aus diesen letztgenannten Ländern vermehrt Hersteller nach Frankfurt kommen, um hier nach internationalen Abnehmern zu suchen, kommen aufgrund der schwachen Binnennachfrage deutlich weniger Einkäufer dorther. Osteuropäische Staaten wie die Russische Föderation, die Ukraine, die baltischen Länder, aber auch die Vereinigten Arabischen Emirate legten hingegen signifikant bei den Besucherzahlen zu.

Mit 135.000 Bruttoquadratmetern (2011: 130.000) lag die Ausstellungsfläche trotz eines Rückgangs der asiatischen Aussteller um 3,8 Prozent höher als im Vorjahr. Insgesamt zeigten 1.852 Aussteller aus 66 Ländern (2011: 2.063 aus 67 Ländern) ihre Produkte und Neuheiten. Die Besucherzufriedenheit bleibt auf unverändert hohem Niveau stabil. Die Tendence konnte Besucher aus 91 Ländern (2011: 103 Länder) begrüßen. Die Top-5-Nationen auf Besucherseite waren die Schweiz, die Niederlande, Italien, Österreich und Frankreich.

Die Aussteller sind mit dem Verlauf der Messe mehrheitlich zufrieden. „Für uns ist die Tendence der wichtigste Ordertermin im Herbst und wir brauchen diese Plattform“, erklärt Jürgen Reiter, Geschäftsführer von Kare. Zu den äußeren Bedingungen und dem Messeverlauf sagt Oliver Kleine, Geschäftsführer von Leonardo: „Die Europa-Krise ist bestimmt auch ein Faktor, der im Handel Spuren hinterlässt. Andererseits werden Innovationen immer gekauft. Unterm Strich sind wir mit der Quantität der Besucher nicht zufrieden, mit der Qualität schon.“

www.tendence.messefrankfurt.com

Teilen


18.09.12
Bild vergrößern: Neuer Inku-Citystore
Inku hat Anfang September in Wien einen neuen Store eröffnet
17.09.12
Bild vergrößern: Tendence 2012: Trotz Besucherrückgang sind die Aussteller zufrieden
Die internationale Orderplattform spiegelt die wirtschaftliche Entwicklung im Euroraum wider
14.09.12
Bild vergrößern: Gespaltene Lage im Markt für Glas, Porzellan, Keramik und Hausrat
Der aktuelle Branchenfokus der IFH Retail Consultants zeigt: die Konjunktur des Gesamtmarkts schwächelt
13.09.12
Bild vergrößern: Innovation im Fokus
Die Deutsche Firma Delius erhält den Blue Drop Award 2012
13.09.12
Bild vergrößern: Gemeinsam für eine Marke
Trevira CS würdigt seine Partner auf der Messe Mood sowie in einem Kreativitätswettbewerb