Kontakt zum Winkler Medien Verlag








News

Steuern sparen mit Computer, Internet und Telefon

Bild vergrößern: Steuern sparen mit Computer, Internet und Telefon Berufstätige können die Kosten für Geräte und Software sowie PC-und Software-Schulungen von der Steuer absetzen, wenn sie diese für ihre Arbeit nutzen
Berlin. Arbeitnehmer können Steuern sparen, wenn sie privat angeschaffte Computer, Handys, Software und andere IT-Geräte auch beruflich nutzen. Das gleiche gilt für Telefon- und Internetgebühren. Darauf weist der Hightech-Verband BITKOM hin. Hierfür müssen die Ausgaben in der Steuererklärung als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Am 31. Mai 2012 läuft die Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärung für das Jahr 2011 ab, sofern kein Steuerberater beauftragt wird. Dann verlängert sich die Abgabefrist um sechs Monate. Der BITKOM zeigt, unter welchen Voraussetzungen Arbeitnehmer Telefon-, Internet und PC-Kosten von der Steuer absetzen können. Computer, Handy, Software etc.: Wer seinen privat angeschafften Computer „in erheblichem Umfang“ für die Arbeit nutzt, kann die Kosten von der Steuer absetzen. Für die Finanzämter ist dabei der Anteil der beruflichen Nutzung maßgeblich. Für den Nachweis ist es sinnvoll, eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers einzureichen oder drei Monate lang die Nutzung des Computers aufzuzeichnen. Ist ein Nachweis nicht möglich, gehen die Finanzämter von einer Aufteilung von 50 zu 50 (beruflich/privat) aus. Sind die Anschaffungskosten höher als 410 Euro, werden sie nicht auf einen Schlag geltend gemacht, sondern werden über drei Jahre verteilt. Dies gilt für den PC sowie für Zubehör wie Drucker, Monitor oder Modem sowie Software inklusive der Mehrwertsteuer. Für Handys beträgt der Zeitraum der Abschreibung fünf Jahre und für Faxgeräte sechs Jahre. Jedes Jahr sind zudem die Kosten für Verbrauchsmaterialien abzugsfähig, zum Beispiel Toner und Papier.

www.bitkom.org

Teilen


05.06.12
Bild vergrößern: Die besten Hochschulen für das Handwerk
Ein Studienverzeichnis für Handwerksstudiengänge bietet die wichtigsten Informationen für Meister und Gesellen
04.06.12
Bild vergrößern: Alessi gibt Rätsel auf
In der Ausstellung "Wasistdas?" zeigt Alessi die fließenden Grenzen zwischen Kunst und Produktdesign auf rätselhafte Weise
01.06.12
Bild vergrößern: Niederländisches Design in Berlin
Auf dem DMY International Design Festival Berlin hebt die Ausstellung Connecting Concepts das Besondere an niederländischem Design hervor
31.05.12
Bild vergrößern: Heimtextil 2013 schon jetzt nahezu ausgebucht
Für die Frankfurter Heimtextil 2013 kündigen namhafte Hersteller aus dem europäischen Ausland ihre Rückkehr an. Außerdem geht die Plattform für Junges Design „New@More“ in die zweite Runde
30.05.12
Bild vergrößern: Oberflächenbehandlungen von Tropenhölzern meist schädlich
Kunden und Verbände fordern Tropenholz, dessen Oberflächenbehandlung gut verträglich und umweltfreundlich ist