Kontakt zum Winkler Medien Verlag

















Corporate Publishing (CP):

Wenn im Interesse und Auftrag eines Unternehmens ein Medium produziert wird, nennt man das Corporate Publishing (CP). Dabei kann das Medium eine Zeitung, ein Magazin, ein Newsletter oder ein Internetauftritt sein.

Um von normalen Werbeprodukten unterschieden zu werden, müssen diese Publikationen in der inhaltlichen Qualität und Form den Anforderungen einer klassischen und periodischen, informativen Medienpublikation entsprechen, die sich im freien Markt wirtschaftlich behaupten muss. Sie sind bewusst redaktionell und nicht werblich aufgemacht.

Unternehmen wählen diese Publikationen, wenn die klassische Werbung die Ziele nicht erfüllen kann, die das Unternehmen in Zukunft langfristig erreichen möchte. Infolge eines kontinuierlichen und journalistisch spannenden Dialogs schafft das Unternehmen mit Corporate Publishing bei seinen Zielgruppen mehr Vertrauen sowie die nachhaltige Verbesserung des eigenen Images und in jedem Fall die dauerhafte Steigerung des Unternehmenswertes.

Folgende weitere Ziele mit Corporate Publishing nennen Unternehmen:
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades bei der Zielgruppe (59,9 Prozent)
  • Steigerung der Fach- und Beratungskompetenz (53,7 Prozent)
  • Vermittlung von besseren Produktinformationen (53,1 Prozent)
  • Verbesserung der Stammkundenpflege (26,5 Prozent)
  • Ausweitung des Umsatz (12,2 Prozent)

Ein erfolgreiches Corporate Publishing ist die Basis für eine fruchtbare Beziehung zu den Kunden.

Die Gesamtauflage aller deutschsprachigen Kundenmagazine liegt bei rund 3,1 Milliarden Exemplaren. Teilt man diese Auflage durch die rund 15.000 Titel, die es derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt, liegt die durchschnittliche Auflagenhöhe eines Kundenmagazins bei ca. 200.000 Exemplaren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass in der Kommunikation im Business-to-Consumer-Bereich bereits über ein Viertel der Unternehmen schon zwei und mehr Kundenmagazine in ihrem Portefeuille haben.